Über mich

Hier möchte ich nun ein paar Worte über mich selbst verlieren. Vielleicht gibt es auch irgendwann mal ein Bild von mir…

Also, ich bin schon 33 – ich musste gerade echt kurz überlegen, denn eigentlich fühle ich mich wie 25 zur besten Studienzeit. Studiert habe ich übrigens BWL (oh wie langweilig), gehe aber einer nicht langweiligen Arbeit nach.
Gelesen habe ich schon immer gern und viel. In meinen Spitzenzeiten (Schule, Studium) sogar hin und wieder 2 Bücher pro Woche. Da mir dies aber zu teuer wurde auf die Dauer, habe ich mich gezwungen, mein Lesetempo zu verlangsamen. Ja, das geht. Denn wie meine Englischlehrerin immer zu sagen pflegte:

Time is money und money is knapp.

Mit der Geburt meines ersten Kindes wurde aber die Lesezeit sehr knapp. Und ich vernachlässigte das Stöbern in Buchhandlungen und das Schnuppern in den Büchern sehr (ich meine richtig riechen). Doch seit kurzem hat sich sozusagen das Blatt wieder gewendet und ich habe große Lust, den verirrten Wanderer oder vielleicht auch den ein oder anderen regelmäßig Interessierten an meinen Eindrücken teilhaben zu lassen. Und vielleicht entdecke ich durch euch auch Bücher, die sonst nie meinen Weg gekreuzt hätten.

Ich lese übrigens gern Krimis/Thriller, Romane, hin und wieder auch ein Jugendbuch oder Fantasy.

Falls ihr noch mehr wissen wollt, dann fragt. 🙂

10 Comments

  1. HI
    dann sind wir ja gleichalt 😀 juhuu 🙂
    Dein Blog ist sehr schön. Bis auf das die weiße Farbe etwas anstrengend ist.
    Ich hab dir zu deinem Kalender bei mir eine Antwort verpasst ;). Jedoch muss ich gestehen ich mag diese Ausmalbilder gar nicht so, zumindest die für Erwachsene, das macht nämlich meinen Augen leider ziemlich doofe Probleme.
    Sei lieb gegrüßt 🙂
    Nicole

    1. Ja, über die weiße Farbe bin ich auch noch nicht so glücklich. Da muss ich noch eine Lösung finden. Das wird aber sicher erst im neuen Jahr. 🙂

  2. Hi 🙂

    Na das klingt doch bei Dir auch nach einem erfüllten Mesebesuch.
    Ich hätte es auch so genacht wie Du, wenn ich mich mir Freunden zur Messe verabredet hätte.
    Aber der Besuch als Blogger hat such für mich auch gelohnr und viek Spaß gemacht. Und mir jeder neuen Bekanntschaft eröffnen sich ja auch nach uns nach neue Möglichkeiten für den Blog. 🙂

    1. Ich danke dir für deine Worte. Als Blogger will ich auf jeden Fall auch mal auf die Messe gehen. Gerade dein Beitrag hat mich da sehr neugierig gemacht.

  3. Hallo,
    schön das ich nicht alleine bin und gerne an Büchern schnuppere. 😀
    Ich habe mir sogar schon einmal überlegt, ob ich mir nicht dieses Bücherparfum holen soll. Aber das war mir dann doch zu teuer, ohne vorher mal zu riechen ob es wirklich nach Buch duftet. (Ja, ich weiß, das klingt total verrückt, aber so bin ich halt. :D)
    Deinen Blog finde ich toll und vor allem finde ich dein Titelbild super. Sind das deine aktuellen Bücher? Oder deine Lieblingsbücher?
    Liebe Grüße
    Diana

    1. Oh, ein Buchparfüm. Das gibt es wirklich? Es geht schon verrückt zu. Aber das wäre nicht das gleiche Erlebnis. Da fehlt das Blättern durchs Buch. 🙂
      Vielen Dank für dein Kompliment. Das Titelbild verändert sich, wenn du neu lädst. Dort siehst du eigentlich immer meine gelesenen Bücher bzw. die Bücher, zu denen ich auf dem Blog eine Rezension verfasst habe.
      Bei einem Titelbild sind links zudem noch Bücher in Reihe zu sehen, in der Mitte dann eines von vorn und rechts ein Stapel Bücher. Die linken Bücher sind diejenigen, die ich in nicht allzu ferner Zukunft lesen und wahrscheinlich auch rezensieren werde.
      Viele Grüße zurück. 🙂

  4. Mir gefällt dein Blogdesign sehr. Schön schlicht, aufgeräumt und ansprechend. Außerdem mag ich „Der Duft von Büchern“, das klingt so schön sinnlich, wie es tatsächlich auch ist, an einem (neuen) Buch zu schnuppern.

    Liebe Grüße,
    Sandra

  5. Hallöchen 🙂

    Man ist nur so alt wie man sich fühlt 😉 und mir gefällt deine Einstellung zum Lesen und der Wandel. Ich kenne ihn auch. Ich habe während meiner Schlzeit sehr gern gelesen, dann begann das Studium und ich verlor das Lesen aus den Augen, weil ich nach all den Fachbüchern keine Lust mehr darauf hatte. Seit einigen Jahren ist die Lesefreude wieder zurück. Es scheint da also immer ein Auf und Ab zu geben.

    Liebe Grüße
    Jule (von JulesLeseecke)

    1. Manchmal sind eben längere Pausen notwendig. Aber es ist schön, wenn auch du die Lust am Lesen wiedergefunden hast. Ich denke, irgendwann kehrt sie immer zu uns zurück. Sie ist manchmal sicherlich nur ein Buch entfernt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.