„Märchenwald“ – Martin Krist

Märchenwald - Martin KristDer neunjährige Max und seine vierjährige Schwester Ellie werden eines Nachts von ihrer Mutter aus dem Schlaf gerissen. Vor der Wohnungstür sind Geräusche zu hören und ihre Mutter kann die beiden gerade noch rechtzeitig verstecken, bevor sich der Eindringling gewaltsam Zutritt verschafft. Ellie und Max bleibt nur, sich allein auf den Weg zum Opa zu begeben. Nicht nur für die beiden Geschwister beginnt eine Odysee. Auch für eine junge Frau, die irgendwo in Berlin ohne Gedächtnis erwacht, stehen die Zeichen alles andere als günstig. Was ist mit ihr geschehen? Wer ist sie? Wem kann sie trauen? Beinahe zur gleichen Zeit übernimmt Paul Kalkbrenner einen Fall, der eigentlich keiner sein sollte. Der sich jedoch als schiere Ungeheuerlichkeit herausstellt – mit unbekanntem Ausmaß. Weiterlesen

Bewertung: ⭐ ⭐ ⭐ ⭐

ERLESENES #2

Letztes Wochenende veranstaltete Lena von Büchernest über Facebook und Twitter unter dem #litnetzwerk ein Kommentier- und Vernetzungswochenende für Buchblogger. Ziel sollte sein, dass sich die Blogger untereinander (besser) vernetzen, man sich kennenlernt und neue Blogs entdeckt. Auch ich habe mich daran beteiligt und neue Blogs erkundet. Einige habe ich für so gut befunden, dass ich sie von nun an regelmäßig besuchen möchte. Positiver und – monetär betrachtet – nachteiliger Nebeneffekt ist, dass die Wunschliste explosionsartig anschwoll. Drei dieser Wunschlistenkandidaten, welche mich besonders reizen, möchte ich nun in der zweiten Ausgabe von ERLESENES kurz vorstellen. Weiterlesen

„Die langen Tage von Castellamare – Catherine Banner

Catherinne Banner -Die langen Tage von CastellamareIm Laufe eines mehr oder weniger bewegten Lebens verschlägt es den Arzt Amedeo auf eine kleine beschauliche Insel namens Castellamare. Schnell fühlt er sich auf dieser Insel zum ersten Mal in seinem Leben richtig zuhause. Genauso schnell schließt er die Bewohner in sein Herz. Allerdings erschüttert nach einiger Zeit ein Skandal das Inselleben. Es werden, so sagen die Insulaner, Zwillinge in einer Nacht geboren, allerdings von zwei verschiedenen Müttern und Amedeo gilt als Vater der beiden Kinder. Als Arzt kann Amedeo bald darauf nicht mehr praktizieren. Da er jedoch unter keinen Umständen seine neue Heimat verlassen will, eröffnet er mit seiner Frau Pina ein Café. Ein Ort, an dem sich Menschen versammeln und die allerlei zu erzählen haben – über das Leben und über die Legenden der Insel. Weiterlesen

Bewertung: ⭐ ⭐ ⭐ ⭐

„Loney“ – Andrew Michael Hurley

Andrew Micheal Hurley - LoneyEine kleine Glaubensgemeinschaft macht sich wie üblich ein Mal im Jahr auf Pilgerreise. Ziel ist ein kleines Fleckchen Erde namens The Loney und insbesondere eine Wallfahrtskirche, in welcher die Mitreisenden um ein göttliches Wunder beten. Denn einer der Söhne der Smiths, Hanny, ist geistig nicht altersgemäß entwickelt und soll geheilt werden. Dreißig Jahre nach dieser Reise erinnert sich Hannys Bruder, Tonto, an die damaligen Geschehnisse. Und an ein Baby, dessen Überreste plötzlich durch einen Erdrutsch an besagtem Ort gefunden werden. Weiterlesen

Bewertung: ⭐ ⭐

Deutscher Buchpreis 2016 – Welche Titel mich von der Longlist interessieren

Ich muss ehrlicherweise zugeben, dass das Thema Deutscher Buchpreis bisher nicht im Vordergrund des Interesses bei mir stand. Dies mag vielleicht auch daran liegen (Asche über mein Haupt), dass sich nicht wirklich viele deutsche Autoren unter den Errungenschaften meines Bücherschrankes befinden. Seit 2005 wird dieser Preis jährlich verliehen und ein Blick auf die vergangenen Gewinner zeigte mir, dass ich Weiterlesen